Singapur-Austausch 2016

Schon zum dritten Mal hatte der Fachbereich Chemie der Kerschensteinerschule Austauschgäste aus Singapur zu Gast. Die sechs Schülerinnen und Schüler und der begleitende Lehrer vom ITE Singapore waren für 2 Wochen an der Kerschensteinerschule, um im Rahmen der Projektpartnerschaft mit der Kerschensteinerschule an der Lösung eines gemeinsamen, globalen Problemes zu arbeiten: der Analyse und Aufbereitung von Wasser.

Demgemäß stand die praktische Arbeit an verschiedenen Möglichkeiten der Filtration von Wasser im Vordergrund, bei denen unsere singapurischen Partner einige Klassen an unserer Schule kennenlernten und schnell Kontakte zu unseren Schülerinnen und Schülern knüpften. Auch in vielen Exkursionen, beispielweise bei den Firmen Adiro und Festo und natürlich auch bei der städtischen Kläranlage in Stuttgart-Mühlhausen, drehte sich alles um das Wasser. Aber auch duale Partner unserer Chemielaboranten wie Weleda, CHT oder Zeller-Gmelin waren sicher ein Gewinn für unsere Besucher, die das duale System unserer Prägung nun aus eigener Anschauung begutachten durften.

Wer um die halbe Welt fliegt, will natürlich auch etwas von Land und Leuten sehen, daher kam das kulturelle Programm natürlich auch nicht zu kurz. Zum ersten Mal waren unsere Gäste während des Cannstatter Wasens in Stuttgart, so dass der Besuch der Wasenshow im Dinkelacker-Zelt, die vom BK Mode durchgeführt wurde, sicherlich ein Highlight war – möglicherweise auch ein kleiner Kulturschock.

Am vorletzten Tag ihres Besuches präsentierten unsere singapurischen Partner in der Aula ihren eigenen Ausbildungsgang, der ungefähr als „Chemische(r) Prozesstechniker/in“ übersetzt werden könnte, und stellten einige Unterschiede zu dem Unterricht in Deutschland heraus – dass unsere Schüler auffallend pünktlich sein sollen, mag einige Kollegen an der Schule möglicherweise überraschen!

Sie bedankten sich ganz herzlich für die herzliche Aufnahme und freuten sich auf unseren Gegenbesuch im nächsten Herbst. Wolfgang Steinle, der Koordinator der Internationalen Beziehungen an der Kerschensteinerschule, bedankte sich noch einmal herzlich bei den zahlreichen Kolleginnen und Kollegen, die diese zwei Woche mit organisiert und gestaltet haben.

Thomas Gehrig


Besuch bei der Firma Adiro


Arbeit im Labor der Schule


Bei der Abschlussveranstaltung


Mit Schülerinnen und Schülern der Kerschensteinerschule