3. Tüftler- und Forscherinnentag Baden-Württemberg

„Naturwissenschaften spielerisch erfahren“ – unter diesem Motto stand der Besuch von zwei Kita-Gruppen aus Marbach und Wernau beim 3. Tüftler- und Forscherinnentag Baden-Württemberg am 22. November 2016 an der Kerschensteinerschule.

In den Laboratorien der Abteilungen Chemie und Pharmazie wurde „gemalt“, experimentiert und gestaunt. So stand die Herstellung einer duftenden Handcreme ebenso auf dem Besuchsprogramm wie die Auftrennung von Filzstift- und Lebensmittelfarben mit Hilfe von Filterpapieren und Tafelkreiden. Und die Ergebnisse konnten sich wirklich sehen lassen!

Intensiv betreut wurden die „Kleinen“ von Schülerinnen und Schülern aus dem Berufskolleg für Pharmazeutisch-technische Assistentinnen und Assistenten (Klasse 2PB) und des Naturwissenschaftlich-technischen Gymnasiums (G1C) unter der fachlichen Leistung von Frau Dr. Sandra Barisch (Pharmazie) und Herr Dr. Bernd Regelmann (Chemie).

Ziel der landesweiten Veranstaltung war es, den Kita-Kindern die sog. MINT-Fächer näher zu bringen, vor allem aber gemeinsam Spaß und Freude am Experimentieren und Forschen zu haben. Die Kinder entdecken dabei spielerisch, wie spannend Naturwissenschaften sein können und welch wichtige Rolle sie in unserem alltäglichen Leben spielen.

Durch die Veranstaltung lernen nicht nur die Kindergartenkinder! Dadurch, dass die Schülerinnen und Schüler der Kerschensteinerschule das Programm mitgestalten, übernehmen sie Verantwortung und erfüllen eine wichtige Vorbildfunktion. Gleichzeitig schulen sie ihre eigenen sozialen Kompetenzen, wie z.B. Sprachfertigkeit, Verantwortungsübernahme, Vermittlungskompetenz und Freundlichkeit.

Unser herzlicher Dank gilt allen Beteiligten, insbesondere unseren engagierten Schülerinnen und Schülern aus den Klassen 2PB und G1C sowie den beteiligten Fachlehrern.

Ganz besonders haben wir uns auch über das positive Feedback gefreut.

Eine Mutter schrieb:
… Übrigens, danke noch für den tollen Forschertag. Unser Sohn war total begeistert!! Er hatte super viel Spaß und hat 2 Tage lang davon erzählt. Und wir (meine Mama und ich) sind von der super Rosenhandcreme begeistert. Bekommen aber nur was ab, wenn wir lieb sind …
Eine andere Mutter gab folgenden Kommentar ab:
Hallo …,
unsere Tochter war gestern um 16 Uhr noch nach dem Kindi soooo ungewöhnlich lebendig, hat mir, und danach dem Papa eine wundervolle Ausstellung vorbereitet und bis spät in den Abend hinein gesprudelt und gesprudelt, was für einen tollen Tag sie hatte.

Von den beiden Mamas wissen wir außerdem, dass beide Kinder zu Weihnachten einen Forscher-/Chemie-Baukasten bekommen. Dann hat sich der Tag ja in jeder Hinsicht gelohnt :-)

Auch auf der Website des Elternbeirates der KiTa Waldwichtel kommt die Begeisterung für diesen besonderen Vorschul-Ausflug zum Ausdruck:
http://www.elternbeirat-waldwichtel.de/11.html

(22.11.2016, RG)