„Innovative Textilien für die Medizin“

Eine Nachlese der 3. Kerschensteiner Bildungsgespräche mit Prof.Dr. Michael Doser (Donnerstag, 16. Februar 2017)

Auf Einladung des Physikteams der Kerschensteinerschule hielt Prof. Dr. Michael Doser (geb. 1956) einen sehr kurzweiligen Vortrag über die modernen Anwendungen von Textilien in der heutigen Medizin: von der Patientenüberwachung in der Kleidung bis zur Herzklappenprothese auf textiler Basis. Da an der Kerschensteinerschule u.a. die Profile Textil, Pharmazie, Physik und Chemie stark vertreten sind, stieß das Angebot auch bei Schülerinnen und Schülern auf sehr fruchtbaren Boden – das Zuschauerinteresse war entsprechend groß.

  • Textiler Aorta-Stent

  • Selbstentfaltender Verschluss zum Schließen eines Herzscheidenwanddefekts

  • Schulleiterin Martina Schiller, Physiklehrer Daniel Kunert, Prof. Dr. Michael Doser

  • Schülerinnen, Schüler, Eltern und Lehrkräfte der Kerschensteinerschule

Prof. Doser wuchs in Stuttgart auf, wo er an der Universität Hohenheim Biologie studierte und später promovierte. Er forscht heute als Leiter der Biomedizin-Entwicklung am ITV Denkendorf, lehrt aber auch u.a. an den Universitäten Tübingen und Stuttgart. Er sprach über den aktuellen Stand der Forschung in diesem faszinierenden interdisziplinären Gebiet, in dem Chemiker, Ingenieure, Mediziner und Biologen eng zusammen arbeiten. Im Institut für Textil- und Verfahrenstechnik (ITV) in Denkendorf bei Tübingen wurden in den vergangenen Jahren degradierbare Textilien wie Wundauflagen und Wundverschlussfäden entwickelt, die sich nach einiger Zeit abbauen sowie biostabile Vliesstrukturen, die im Körper verbleiben können. Angesichts der Tatsache, dass die Menschen immer älter werden, ein sicherlich zukunftsweisender Forschungszweig. Künstliche Ersatzteile für menschliche Körperteile sind ein uralter Menschheitstraum, der mit den vorgestellten Innovationen ein Stück mehr verwirklicht werden kann.

Wir, die Schülerinnen und Schüler, deren Eltern, die Lehrkräfte und die Schulleitung der Kerschensteinerschule, bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Prof. Dr. Michael Doser für den sehr interessanten Vortrag und seine Bereitschaft, zugunsten unseres Burundiprojekts auf ein Honorar zu verzichten!

Ebenso herzlichen Dank allen Spendern für das Burundiprojekt!